Der Kreis Kitzingen, mit der historischen Weinhandelsstadt Kitzingen am Main, hatte im Zuge einer EU-weiten Veröffentlichung die Behältergestellung und -verteilung für die Siedlungsabfälle ausgeschrieben. Innerhalb dieser Ausschreibung wurden auch Transponder und Schwerkraftschlösser für die Behälter gefordert.

Kitzingen

Landkreis Kitzingen

Bundesland: Bayern
Einwohner 88.520
Webpräsenz www.abfallwelt.de
Ansprechpartner: Herr Heinritz
Auftragszeitraum: 2009

Großmüllbehälter

Aufgabenstellung

Um die Gesamtaufgabe in der geforderten Zeit bewerkstelligen zu können, wurde eine Arbeitsgemeinschaft gegründet. Der Leistungsteil für SSI SCHÄFER beinhaltete die Lieferung von ca. 34.000 Behältern aus Kunststoff inklusive einem Transponder. Die Behälter waren mit Volumina von 120 und 240 Litern in der folgenden Ausführung spezifi ziert:

  • Restabfallbehälter mit anthrazitfarbigem Korpus und anthrazitfarbigem Deckel mit durchgehendem Griffrohr.
  • Bioabfallbehälter mit anthrazitfarbigem Korpus und blassbraunem Deckel mit durchgehendem Griffrohr.

Die Behälterqualität wurde über die DIN EN 840 sowie der entsprechenden RAL – Gütesicherung RAL – GZ 951/1 beschrieben. Die einzubauenden Transponder im BDE–Format 134,2 kHz, „Read Only“, ermöglichen eine eindeutige und fälschungssichere Identifizierung der Behälter. Neben den kundenbezogenen Prägungen erhielten die Behälter auf Deckel und Rumpf kunden- und fraktionsbezogene Aufkleber.

Empfehlung

Die Produktion der Behälter erfolgte parallel zur Verteilung, so dass die Gestellung innerhalb der vom Auftraggeber festgesetzten Zeitspanne erfolgreich abgeschlossen wurde.

Ergebnis

Durch das Einführen eines Identifikationssystems mittels Transponder werden nur die Behälter geleert, welche sich im angemeldeten Status befinden. Sogenannte „schwarze Tonnen“ werden erkannt und nicht entsorgt. Der bisher angewandte Behältermaßstab wurde um die Anzahl der Leerungen angepasst. Die Abfallentsorgungsgebühr setzt sich aus einer Grund- und einer Leistungsgebühr zusammen.

Fragen und Beratung
Fragen und Beratung

Rufen Sie uns gleich an:

+49 (0) 27 35 / 70- 232

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anfrage per E-Mail

Abfalltechnik in der Praxis
Abfalltechnik in der Praxis

Select country

Close