Der nicht wiederverwertbare Abfall wurde vor Einführung des DU-Systems in diversen, nicht definierten Gefässen gesammelt. Die Sammlung von Leichtverpackungen und Papier erfolgte 14-tägig in 54 Liter Boxen bzw. in Depotcontainern an zentralen Sammelstellen.

Glas wird in Reihenhaussiedlungen ebenfalls 14-tägig in 34 Liter Boxen gesammelt. Einwohner in Mehrfamilienhäusern haben nur die Möglichkeit, Glas in Depotcontainern zu entsorgen.

Abfallbehälter nach dem Diamond-System für die Stadt Lens-Liévin

Stadt Lens-Liévin

Land: Frankreich
Departement: 62
Kunde: COMMUNAUTE D‘AGGLOMERATION DE LENS-LIÉVIN
Einwohner 252.000

Umsetzung

Müllgroßbehälter nach dem Diamond-System für die Stadt Lens-Liévin

Der erste Kontakt mit dem Gemeindeverband Lens-Liévin entstand 2003. Wir konnten den Kunden davon überzeugen, einen Test mit DU-Behältern zu fahren. Dieser Test wurde in der Gemeinde Mazingarbe mit 2500 Einwohnern durchgeführt.

Jeder Haushalt wurde mit jeweils 2 DU-Behältern ausgestattet; einen für Restmüll, der andere für Leichtverpackungen und Altpapier. Es wurden ebenfalls andere Systeme getestet, aber die einjährige Probeabfuhr mit dem Diamond-System hatte einen durchschlagenden Erfolg. Daraufhin entschied der Gemeindeverband Lens-Liévin, den Lieferumfang auf die gesamten Gemeinden des Verbands auszudehnen, insgesamt 82.000 Haushalte mit jeweils 2 DU Behältern.

Nach Veröffentlichung einer offiziellen Ausschreibung und Angebotsabgabe unsererseits, bekamen wir 2004 den Zuschlag und den Auftrag, 164.000 DU-Behälter in den Grössen 140, 240, 360 Liter für die Haushalte und 660 Liter für öffentliche Einrichtungen zu liefern und an die Einwohner zu verteilen. Die erste Abfuhr in Lens-Liévin mit dem neuen Diamond-System erfolgte am 2. Januar 2005.

Die Entsorgung erfolgt seitdem wöchentlich für Rest- und Trennmüll. Der Restmüll wird morgens abgeholt und das gleiche Fahrzeug erledigt nachmittags die Abholung des Trennmülls.

Ergebnis

Der Kunde hat uns die Vorteile des Systems wie folgt bestätigt:

  • Saubereres Gesamtbild der Städte des Gemeindeverbandes
  • Höhere Recyclingrate als mit dem bisherigen System
  • Geringere Anzahl von Arbeitsunfällen
  • Aufwertung der Funktion der Müllarbeiter
  • Höhere Rentabilität als bei der traditionellen Abfuhr (Durchschnitt von 180 Behältern pro Stunde mit DU-System)
Fragen und Beratung
Fragen und Beratung

Rufen Sie uns gleich an:

+49 (0) 27 35 / 70- 232

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anfrage per E-Mail

Abfalltechnik in der Praxis

Select country

Close