Windenergieanlagen kommen seit Herbst 2008 auch aus der kleinen Westerwald-Gemeinde Liebenscheid. Direkt am regionalen Flughafen Siegerland und wenige Kilometer von der Autobahn BAB 45 entfernt hat die Fuhrländer AG, Waigandshain, dort vor wenigen Monaten einen neuen Produktions- und ihren neuen Verwaltungssitz bezogen. Mit seinem Produktportfolio gehört das unabhängige, nicht konzernorientierte Unternehmen zu den acht weltweit aktiven Herstellern von Windkraftanlagen. Weiteres Kennzeichen der Aktiengesellschaft: Ein ganzheitlicher Ansatz, der nicht nur das ökologisch wertvolle Produktspektrum, sondern auch die Produktionsbedingungen und das Produktionsumfeld umfasst.

„Wir arbeiten in einem modernen, anspruchsvollen Branchensegment. Daher sollten auch Gestaltung, Ausstattung und Atmosphäre unseres neuen Produktions- und Verwaltungssitzes einen entsprechenden Charakter aufweisen, ein angenehmes Arbeitsumfeld und -klima schaffen.“

Joachim Fuhrländer, Vorstandsvorsitzender der Fuhrländer AG

Den Zuschlag für die entsprechende Ausstattung der Büros in der Fertigungshalle und dem Verwaltungsgebäude sowie für die neue Paletten- und Kleinteileregalanlage im Fertigungsbereich erhielt SSI SCHÄFER.

Im neuen Verwaltungsgebäude der Fuhrländer AG wurden 130 Arbeitsplätze mit modernen Büromöbeln ausgerüstet. Die anspruchsvolle Gesamtkonzeption wurde mit individuell gestalteten Standardsystemen und intelligenten Sonderanfertigungen realisiert. Zusammen mit den für das Lager der Fuhrländer-Werkshalle gelieferten Regalanlagen und Komponenten eine umfassende Gesamtlösung.

Konferenzräume der Fuhrländer AG

Für SSI SCHÄFER keines der alltäglichen Projekte. Das Unternehmen Fuhrländer hatte ganz konkrete Vorstellungen und mit Rudolf Sauerland einen Architekten eingebunden, der die Vorgaben in der Planung der Gebäude und der Innenraumgestaltung mit hohem ästhetischen Anspruch umsetzen wollte. Neben einigen individuellen Handwerksstücken, wie etwa einer maßgefertigten Schrankwand im Besucherraum des Unternehmens oder dem Tresen und einem Schrank im Empfangsbereich des Verwaltungsgebäudes, betraf dies vor allem auch das gesamte Mobiliar, das SSI SCHÄFER für die Büroausstattung fertigen und liefern sollte.

In intensiven Gesprächen zwischen Architekt, Unternehmen und SSI SCHÄFER wurde die Bestückung der Räume weitgehend durchplant und die jeweils passende Modellserie aus dem Katalog für Büroeinrichtungen von SSI SCHÄFER ausgewählt. Schließlich wurden die optischen Komponentenmerkmale an die vom Architekten geplante Gestaltung des Gesamtobjektes angepasst und besondere Ausstattungsdetails abgestimmt.

Innerhalb von einem Monat waren Planung und Feinabstimmung mit dem Kunden umgesetzt, sechs Wochen Produktionszeit, eine Woche Aufbau.

„Jeder Arbeitsplatz wurde in Anzahl und System mit den gleichen funktionalen Büromöbeln ausgestattet. Einerseits soll sich so jeder Mitarbeiter an jedem Arbeitsplatz zurechtfinden. Andererseits wollten wir auf diese Weise bewusst vermeiden, dass einzelne Arbeitsplätze – etwa nach Hierarchie im Unternehmen – womöglich besser oder schlechter ausgestattet würden.“

Arbeitsplätze bei Fuhrländer AG

Vom Vorstand bis zum Mitarbeiter in der Poststelle bieten die gleichen SSI SCHÄFER Büromöbel in Liebenscheid das optimale funktionale Equipment für die modernen Arbeitsplätze.

Die 130 Schreibtische wurden aus dem Systemprogramm Planova 2500 gewählt. Zudem kommen Arbeitstische zum Einsatz, deren Platte mit Rundung sowie einem 45-Grad-Winkelansatz für optionalen Anschluss zusätzlicher Elemente versehen ist. Zusätzliche Features wie der Anbau einer Ebene für den PC-Drucker, flexible Kabelführung oder Kabelkanäle unterhalb der Tischplatte sorgen unter anderem dafür, dass dieses Tischsystem die EU-Richtlinien zum Arbeitsschutz und für Bildschirmarbeitsplätze erfüllt und eröffnen eine Vielzahl möglicher Einsatzoptionen. Die Tischreihen in den fünf kleineren Besprechungs- und Konferenzräumen sind aus der Serie Plantec/ST17 zusammengestellt. Besonderer Clou: die versenkbaren Steckdosen. Sie sind ebenfalls in die auf Maß angefertigten Tischmöbel des großen Besprechungsraumes eingelassen. Je nach Nutzung ist der Raum für 38 bis 60 Personen nutzbar. Überdies sind zwei Beamer in die Raumdecke integriert.

Das Resümé unseres Kunden Fuhrländer:

„Konzeption und Projektrealisierung sowie die Qualität und die einheitliche optische Anmutung der Büromöbel von SSI SCHÄFER haben uns überzeugt.“

Fragen und Beratung
Fragen und Beratung

Rufen Sie uns gleich an:

+49 (0) 2735-701

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anfrage per E-Mail

  • Konferenztische mit versenkbaren Steckdosen
  • Arbeitsplätze bei Fuhrländer AG
  • Büromöbel von SSI SCHÄFER

Select country

Close