Retrofitting im Fokus – Neuer Schwung für Lagersysteme und Prozesse

Klaus Reichert, Leiter Abwicklung Customer Service and Support bei SSI Schäfer, Deutschland.

Klaus Reichert, Leiter Abwicklung Customer Service and Support bei SSI Schäfer, Deutschland.

Retrofitting ist ein topaktuelles Thema in der Intralogistik. Je nach Branche und Anlage ist eine Modernisierung nach etwa 10 Jahren sinnvoll, um eine hohe Produktivität und Ressourceneffizienz beizubehalten. Die wichtigsten Fragen zum Thema Lagermodernisierung beantwortet Klaus Reichert.

Welche Leistungen bieten Sie Kunden im Rahmen eines Retrofits an und wie läuft dies ab?
Ein auf Retrofitting spezialisierter Bereich der Service-Abteilung von SSI Schäfer bietet Anwendern ein umfassendes Programm.
Dieses reicht von bedarfsorientierten Optimierungskonzepten mit Investitionskostenberechnung bis hin zu Energieeffizienz- und IT-Lösungen, bei denen eine Erneuerung des Lagerverwaltungssystems und der Steuerung vorgenommen wird.

Oftmals modernisieren wir auch die Antriebstechnik und mechanische Komponenten. Der Ablauf ist in der Regel wie folgt: Die Kunden kontaktieren uns mit ihrem Anliegen und wir besichtigen die bestehende Logistikanlage vor Ort. Gemeinsam erarbeiten wir die erforderlichen Modernisierungsmaßnahmen, damit die Anlage für künftige Anforderungen gerüstet ist. Anschließend erfolgt die Umsetzung, wobei auf möglichst geringe Stillstandszeiten geachtet wird.

Wie groß ist die Nachfrage für Modernisierungsmaßnahmen und handelt es sich um einen wachsenden Bereich?

Modernisierung von Fördertechnik

Servicetechniker von SSI Schäfer nehmen die Modernisierung der Förderstrecke entlang der 9 Gassen des vorhandenen Hochregallagers bei der Zott SE & Co. KG in Mertingen vor.

Die Nachfrage nach moderner Technik in vorhandenen Logistiksystemen ist ungebrochen hoch. Auslöser sind der technische Fortschritt auf der einen und das Alter von bestehenden Anlagen auf der anderen Seite.

In einer umfassenden Analyse loten wir daher gemeinsam mit dem Kunden das Potential vorhandener Logistikanlagen aus. Unser Ziel ist es, sich den Gegebenheiten anzupassen und mit bestehenden Distributionszentren eine höchstmögliche Verfügbarkeit und einen größtmöglichen Durchsatz zu erreichen.

 

Bieten Sie auch Retrofits für Altanlagen von Drittanbietern an?

Retrofit-Projekt für Regalbediengeräte

Sämtliche Bauteile des bestehenden Regalbediengerätes, ausgenommen Mast und Fahrwerkstraverse, wurden während des Retrofit-Projektes bei SKF in Berlin demontiert.

Für Altanlagen aus dem Hause
SSI Schäfer und natürlich auch von Drittanbietern bringen wir Lager- und Produktionsanlagen schnell und sicher auf den neuesten Stand der Technik.

Dies geschieht durch Komponentenaustausch, Erweiterungen oder eine IT-Modernisierung. Neue Materialflüsse werden optimal an bestehende Produktionsanlagen angebunden.

Die Modernisierung von Anlagenkomponenten steigert nicht nur die Betriebssicherheit, sondern verbessert auch die Lagerverfügbarkeit unserer Neu- und Bestandskunden.

 

 

Gibt es Branchen, in denen eine größere Nachfrage für Retrofits besteht?

Aktuell können wir keinen Unterschied zwischen den verschiedenen Branchen erkennen und beobachten in allen Bereichen eine steigende Nachfrage hinsichtlich Anlagenmodernisierungen.

Muss der Kunde während der Umbaumaßnahmen mit Einschränkungen des laufenden Betriebs rechnen?

Es ist uns ein großes Anliegen, gemeinsam mit dem Kunden Abläufe zu finden, welche den Betrieb in der Realisierungsphase eines Retrofits so wenig wie möglich beeinträchtigen. Arbeiten, die einen Stillstand von größeren Bereichen oder der gesamten Anlage erfordern, werden von uns lange im Voraus geplant und wenn nötig auf das Wochenende oder auf Feiertage gelegt. Ausfälle werden auf diese Weise weitgehend vermieden, da sie für unsere Kunden unternehmenskritische Folgen haben könnten.<

Dieser Beitrag wurde unter Lagerung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.